Sie sind nicht angemeldet.

  • »undertaker81« ist männlich
  • »undertaker81« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 20. August 2014

Main - Char: Mönch

Diablo 3 Gamer Tag: undertaker81#2822

Wohnort: Bestensee (Brandenburg)

Beruf: zur zeit nix aber sonst Altenpfleger(helfer)

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 67 696

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden
630

Schütze

1

Freitag, 5. September 2014, 23:35

Diablo 3 RoS Witch Doctor Guide – Der PetDoc

Eine Armee aus Monstern und Kreaturen zu führen war in Diablo 2 die Aufgabe des Totenbeschwörers. Diese Aufgabe übernimmt in Diablo 3: Reaper of Souls der Hexendoktor.
Gerade durch seine neuen passiven Fähigkeiten ist der Hexendoktor zu
einem wahren Monsterbeschwörer herangewachsen. Mit dem folgenden Diablo 3 Guide
werdet ihr an die Grundlagen und die Spielweise dieses Hexendoktors
herangeführt und selbst mit schlechterer Ausrüstung könnt ihr einiges an
Schaden austeilen und gemütlich auf Kopfgeldjagd gehen; auch auf höheren Schwierigkeitsstufen.

Vor- und Nachteile des Builds

Vorteile

  • Viele Monster, die den Hexendoktor vor Schaden beschützen
  • Gute Überlebenschancen auch auf hohem Schwierigkeitsgrad
  • Moderater Schaden (der Hauptschaden kommt über die Begleiter)
  • Keine dringend erforderliche Ausrüstung

Nachteile

  • Sehr abhängig von den Begleitern
  • Wird mit steigender Ausrüstung nicht zwingend stärker
  • Viele Variationen möglich



Die Skillung




Aktive Skills

Piranhas – Piranhado

Diese Fähigkeit wird so oft wie möglich genutzt um große Monstermassen auf einem Fleck zu vereinen.

Feuerfledermäuse – Vampirfledermäuse

Hierbei handelt es sich um die Hauptfähigkeit des Hexendoktors. Durch die Rune Vampirfledermäuse kann man diese Fähigkeit nutzen, ohne großartig auf das eigene Mana zu achten.

Massenverwirrung– Paranoia

Bevor der Piranhado oder die Feuerfledermäuse genutzt werden, sollte man immer die Massenverwirrung verwenden, da Gegnerische Monster dadurch 20% mehr Schaden erleiden.

Zombiehunde beschwören – Brennende Hunde

Die ersten Begleiter des Hexendoktors stellen die Zombiehunde dar, welche auf der einen Seite guten Schaden austeilen und auf der anderen Seite auch gute Blocker darstellen.

Koloss– Gigantoid

Der Koloss ist der wichtigste Begleiter des Hexendoktors, da dieser am
meisten Schaden austeilt und auch am meisten einstecken kann. Durch die
Glyphe Gigantoid erhält der Koloss die Fähigkeit des Spaltens, wodurch er gleich mehreren Gegnern enormen Schaden zufügt.

Großer böser Voodoo – Tanz des Zuschlagens

Diese Fähigkeit sollte bei Bosskämpfen oder bei der Begegnung mit Elite
Kreaturen aktivierbar sein, denn diese gibt allen Charakteren, egal ob
Mitspieler oder beschworenen Kreaturen, eine Angriffs- und
Bewegungsgeschwindigkeitserhöhung von 20% für 20 Sekunden.

Passive Fähigkeiten

Nachtmahl

Durch diese passive Fähigkeit erhält der Hexendoktor einen weiteren
Zombiehund, zudem wird der Schaden der Zombiehunde und des Kolosses um
50% erhöht.

Zombiemeister

Auch diese passive Fähigkeit erlaubt es dem Hexendoktor einen
zusätzlichen Zombiehund zu beschwören. Die Gesundheit der Hunde und des
Kolosses wird zudem um 20% erhöht, was die Überlebenschancen der
Begleiter steigert.

Schleichender Tod

Einzig und allein für den Piranhado ist diese passive Fähigkeit gedacht, da der ausgeteilte Schaden enorm erhöht wird.

Zwischen Licht und Schatten

Diese passive Fähigkeit erhöht den gesamten Schaden des Hexendoktors um
20%, allerdings auch die Manakosten um 30%. Aufgrund der hier genutzten
Fähigkeiten, ist dies allerdings kaum relevant.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boomstick311 (12.09.2014)